Nagelstudios und Nageldesigner

Seit dem Jahr 2000 sind im deutschsprachigen Raum zahllose neue, teilweise sehr spezialisierte Nagel- und Nail Art-Studios aufgepoppt wie heißer Mais in der Pfanne. Wirklich professionelle Studios zeichnen sich nicht nur durch lupenreine Sauberkeit und gelerntes Know-how aus. Dabei ist es nicht entscheidend, ob dort nur eine – zumeist weibliche – Spezialistin am Werk ist oder mehrere Fachleute. Fürs persönliche Lieblingsstudio zählen andere Punkte.
Andere Bezeichnungen

Nagel Termine, Nagelspezialisten, Nail Bars

Durchsuche Treatwell nach Nägel in deiner Nähe

So gilt ein intensives Vorgespräch über die bisherige Nagelpflege, mögliche Hauptprobleme oder gar -krankheiten sowie Allergien unaufgefordert als Muss. Schlechte Angewohnheiten wie Nagelhautrupfen oder gar Nägelkauen spricht ein Profi aktiv an und versucht, sanfte Gegenmittel zu finden. Beim ersten Besuch muss einem als „Nagel-Problemkind“ klar sein, dass gegen manche selbst zugeführte Verletzungen keine Wunder helfen. Im Zweifel verweist das Studio an einen Hautarzt. Wer unter chronisch brüchigen und zu dünnen Nägeln leidet, darf sich in der Regel bei Maniküre und klassischen Nagelstudios über baldige Verbesserung seines Handeindrucks freuen.

Individuelle Wünsche und optische Vorstellungen des Ergebnisses werden mit der Kundin abgestimmt. Beratung in Sachen Nagellänge, Nagelform, Lackfarbe und Techniken wie French, Acryl oder Matt-Finish sollten zur behandelten Person und deren Style passen.

Ein Nagelstudio kann viel mehr als nur Maniküre: Naturnagelverstärkung, Neumodellage, Verlängerung mit Tips, Gel Nails oder Shellac beschreiben dabei nur einen Teil der Möglichkeiten für individuelle Hände. Das Procedere dauert nach dem ersten Termin und wenn man sich mit seinem Nagelprofi versteht meist nur eine halbe Stunde und kann perfekt zwischen Terminen, in der Mittagspause oder noch kurz nach Feierabend umgesetzt werden. In den nächsten zwei Wochen sind die Hände dank der meist sehr beständigen modernen Lackschichten absolut herzeigbar. Fällt doch mal ein Nagel der Tastatur oder anderen mechanischen Einflüssen zum Opfer kann er ersetzt werden. Wächst der Naturnagel jedoch nach, genügt oft ein Auffüllen. Aber bitte, werte Damen, denkt daran: Wer sich für Nagelstudios als Manager seiner perfekten Traumnägel entscheidet, muss auch selbst Termine zur Pflege im Auge behalten. Einfach rauswachsen lassen oder gar abgebrochene modellierte Hand- und Fußnägel vernachlässigen, gilt als gar nicht schick.

Pflegetipps für daheim sollten gerade jene Frauen beherzigen, die ihre Nägel gerne krassen Situationen aussetzen. Brutale Schuhmode, extremer Sport und ähnliche Leidenschaften können den Zwei-Wochen-Rhythmus für den Besuch beim Nagelstudio schnell mal verkürzen.

Noch weitaus mehr Bedacht erfordert echte Nail Art. Der Name sagt es bereits, dass dahinter mehr Zeitaufwand, Pflege und künstlerischer Anspruch stecken. Kunst liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Und daher sollten allzu kreative Experimente mit Strass oder anderen Beklebungen lieber für Events genutzt werden. Sehr feinsinnige Zeichnungen mit individuellen Mustern, Camouflage oder die neuesten Hypes von Nail Bloggern gibt es heutzutage oft als Folien im Internet zu bestellen. Logisch, dass diese billigen Modeteile nicht mit einem seriösen Nail Art-Studio und dessen Arbeit mithalten können. Zurückschrecken muss vor diesen Künstlern allerdings aus Kostengründen niemand. Auf Treatwell bieten einige von denen recht preisgünstige Arbeiten in Form von Probenägeln an. Testen lohnt sich, wenn die Fingerspitzen zu unvergesslichen Blickfängen werden sollen.

Aus unseren Treatment Files

Lass Dich zu etwas Neuem verführen