Massagen

Bereits vor dem Termin sollte klar abgestimmt werden, ob es sich bei der Behandlung um ein einmaliges Verwöhnprogramm handelt oder ob eine regelmäßige und andauernde Therapie umgesetzt werden soll. Vor Beginn der Massage wird nach für die Behandlung relevanten Vorerkrankungen, aktuellen Beschwerden oder gar Verletzungen, möglichen Unverträglichkeiten wie Aromen, Inhaltstoffen und Düften sowie persönlichen Bedürfnissen gefragt. Während der Therapie gilt absolute Diskretion und lästige Unterbrechungen mit Abwesenheit des Masseurs durch Telefon- oder Türklingeln sind tabu, damit die nötige Ruhephase und Entspannung nicht unterbrochen wird.
Andere Bezeichnungen

Massagestudios, Massagetherapeuten, Masseure, Masseurinnen

Durchsuche Treatwell nach Massage in deiner Nähe

Erkunde unsere Top-Städte

Schwedische Massage: Der Klassiker unter den Massagen wird jedem gerecht, der unter den typischen Verspannungen im Hals-, Schulter- und Rückenbereich leidet. Hier bestimmt man selbst durch Feedback an den Masseur die Intensität der Druckausübung, mit der sämtliche infrage kommende Muskeln gelockert und regeneriert werden. Da ein relaxtes Gefühl oft schon nach 45 oder 60 Minuten eintritt, wird die Schwedische Massage gerne spontan für zwischendurch oder für die Mittagspause gebucht.

Tiefengewebsmassage: Wer ein schon beinahe chronisches Leiden immer wieder vertröstet hat, sollte spätestens jetzt eine etwas stärkere Tiefengewebsmassage buchen. Diese kann zwar punktuell mit Schmerzen verbunden sein, hilft jedoch, um gezielt Verspannungen, Knoten oder das Gewebe zu lockern und zu stimulieren. Das Beste: Diese Therapie lindert nicht nur den störenden Muskelschmerz, sie reduziert auch den damit verbundenen Stress, senkt im Idealfall den Blutdruck und führt zu einer allgemeinen Lockerung. Wichtig: Vor der Behandlung sollten diverse Vorerkrankungen wie jüngste Frakturen, Tumore oder entzündete Hautstellen, offene Wunden ausgeschlossen bzw. mit dem Arzt abgestimmt sein. Schwangerschaft ist eine klare Kontraindikation.

Therapeutische Massage: Um Alltagssorgen, Stress und Hektik sowie damit verbundene, schmerzende Muskeln hinter sich zu lassen, hilft eine Therapeutische Massage die körperliche Verfassung zu optimieren. Vor allem die Gedanken sollten zur Ruhe kommen. Am besten gelingt das in einer angenehmen Atmosphäre mit sanften Lichtbedingungen, bei ruhigen Klängen und in vertrauensvollen Händen. Mit verschiedenen Techniken und unter Anwendung wohltuender Öle – die natürlich im Vorfeld abgesprochen werden – relaxen nicht nur die Sinne und Muskeln, auch die Haut wird verwöhnt.

Thai Massage: Sie gehört wahrscheinlich zu den beliebtesten der modernen Massageformen – die klassische Thai Massage hingegen gilt inzwischen als traditionelles Unikum. Auf Treatwell.de hingegen variiert das Spektrum an Formen: Es gibt Einflüsse aus Indien, China und Südostasien, Yoga-Elemente verschmelzen mit Qi Gong und Ayurveda-Prinzipien kommen ebenfalls zum Einsatz. Wer von einer sanften Behandlung träumt, wird überrascht werden, denn hier geht es mit Hand, Elle und Ellenbogen zur Sache.

Sportmassage: Wer regelmäßig im Fitnessstudio trainiert, morgens laufen geht oder mehrmals die Woche zum intensiven Pilates eilt, sollte sich und seinen Muskeln hin und wieder eine regenerierende oder aufbauende Sportmassage gönnen, denn auch bei viel Sport kommen die Gelenke, Muskeln und Bänder an ihre Grenzen und freuen sich über eine regelmäßig 60-minütige Verschnaufpause. Bei einer Sportmassage wird auf die persönlichen Bedürfnisse eingegangen und punktuell behandelt. Selbst andauernde, athletisch bedingte Schmerzen können damit im Zaum gehalten werden. Besonders ideal: Massagen, die Muskeln auf Wettkämpfe vorbereiten und zur maximalen Leistungsbereitschaft animieren.

Türkisches Bad: Wärmetherapie, Schaumbad und Ganzkörper-Peeling in einer Behandlung – was gibt es Schöneres als ein Türkisches Bad? Das traditionelle Ritual bucht man am besten in einem echten türkischen Badehaus, bei dem auf jedes Detail geachtet wird. Gestartet wird bei einer Tasse Tee, während jener die erste Phase der Entspannung eintritt. Frisches Menthol zieht duftweise durch die Räume, sanfte Musik erklingt und im Kopf herrscht Urlaubs-Feeling. Nicht nur der innere Organismus erfährt eine Entschleunigung, auch die Haut wird revitalisiert, verjüngt und verschönert.

Aus unseren Treatment Files

Lass Dich zu etwas Neuem verführen