Akupunktur

Durchsuche Treatwell nach Akupunktur in deiner Nähe

Erkunde unsere Top-Städte
Glaubt man dem babylonischen Sprachgewirr, das sich einem tagtäglich zum Thema Akupunktur bietet, so kann diese traditionelle chinesische Behandlungsform alles und nichts. Von der Schulmedizin größtenteils belächelt, von Neo-Hippies glorifiziert dürfte es mit der Akupunktur ähnlich verlaufen wie mit einem Skalpell. In den falschen Händen gefährlich, in den richtigen ein wertvolles und wirksames Instrument. Auf der Suche nach einem wirklich erfolgreichen und erfahrenen Akupunkteur helfen Zertifikate und die Beurteilungen von bisher Behandelten auf Treatwell.

Manchem schaudert es bei dem Gedanken daran, sich kleine spitze Nadeln in den Körper stechen zu lassen, damit etliche Minuten lang regungslos zu liegen und auf Linderung von chronischen Leiden, Allergien, gestörtem Stoffwechsel oder anderen von zahllosen Indikationen zu warten, auf die Akupunktur als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin positiven Einfluss haben soll. Wieder andere erstarren in Respekt, wenn sie erst einmal das „Koordinatensystem“ auf der Ausrollkarte in den Naturheilpraxen oder Chinesischen Praxen dieser Welt erblickt haben. Darauf verzeichnet sind in haarfeinen Linien die Meridiane im menschlichen Körper. Auf ihnen liegen die Akupunkte.

Akupunkte sind Reflektoren (also so was wie die kleinste Form einer Reflexzone) für innere Organe, Hormonproduktion und vieles mehr, das in unserem Körper stattfindet. Wer schon mal eine Akupunktur hat durchführen lassen, kann häufig davon berichten, wie sehr die Sensibilisierung auf den eigenen Organismus dabei angeregt wird. Es ist aber keineswegs so, dass eine Nadel in die Nase gegen chronischen Hauschnupfen hülfe. Stattdessen werden an teilweise absurd anmutenden Körperstellen Nadeln platziert, die gut eine halbe Stunde unverändert stecken bleiben.

Eines zur Erleichterung. Man spürt sie zwar ganz deutlich aber nicht schmerzhaft. Ergänzend können kleine Kügelchen, zum Beispiel im Ohr mit Pflaster fixiert, als dauerhafte Akupunktur die Wirkung außerhalb der Behandlungsriten verstärken. Und vergessen lieber gleich wieder das Wort Ritus. Denn bis auf ein paar beruhigende Duftstoffe in der Luft setzen die wenigsten Akupunktur-Experten irgendwelche Hilfsmittel ein, die unsere Sinne und Konzentrationsvermögen beeinflussen.

Wer zur Akupunktur geht, merkt schnell, ob er an seriöser Stelle gelandet ist. Denn sowohl das Anamnesegespräch als auch die Einführung in die Behandlung fallen in der Regel deutlich umfangreicher aus als beim Kassenarzt, der das – von der Krankenkasse gezwungen – oft in Rekordzeit erledigen muss.

Und so empfiehlt sich die Akupunktur als von Empathie geladene Alternative für all jene Menschen, die bislang mit keiner anderen Behandlungsmethode Erfolg hatten. Ganz gleich welches Problem, an einen geschulten Akupunkteur kann man sich mit allem wenden. Ob er helfen kann, sagt er einem meist ganz schnell und ganz ehrlich.


Teile diesen Artikel