Haarverlängerung

Andere Bezeichnungen

Extensions

Durchsuche Treatwell nach Haarverlängerung in deiner Nähe

Erkunde unsere Top-Städte
Welche Frau träumt nicht von herrlich langem Haar? Auf Treatwell gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten, eine Haarverlängerung mit Extensions vom Profi zu buchen. So kann jede Kundin selbst mitentscheiden, ob sie die zusätzlichen Strähnen oder Haartressen ins eigene Haar eingewebt, eingeclipst, eingeklebt oder mittels Micro-Ringen verbunden haben möchte.

Wir wissen es doch alle: Die meisten der Stars und Blogger, die wir um ihr volles Haar, ihre langen und wallenden Mähnen beneiden, investieren lieber in Echthaar-Extensions als Zeit ins Wachstum ihres eigenen Haares. Und das bietet sich an, zumal die Auswahl an Techniken und Haarqualitäten seit den Neunzigern immens gewachsen ist. Aber Vorsicht: Wer meint, mit günstigen Haartressen aus dem Internet und ohne Beratung bei seinem Friseur die Traummähne zu bekommen, liegt daneben. Denn färben und tönen im Stil der Eigenhaarfarbe lassen sich nur qualitativ hochwertige Tressen.

Clip-in-Strähnen sind sicherlich die unkomplizierteste Methode für all jene Frauen, die ihre Haarpracht genauso oft wechseln möchten wie zwischen Marant- und Valentino-Stilettos. Setzt ein geübter Friseur die Clips in der passenden Haarfarbe ein, sieht das Ergebnis trotz kleinem Zeit- und Geldaufwand umwerfend aus. Allerdings halten die guten Stücke keine Bürsten-Stylings und ähnliche Eingriffe aus. Definitv zu empfehlen sind sie aber, wenn man den Sexy-Mähnen-Look erstmal ausprobieren will.

Ähnlich wenig invasiv und günstig für die eigenen Haare sind die hippen Micro-Ring-Extensions. Einige Friseure haben sich bereits darauf spezialisiert – und natürlich werben sie auch damit, dass sie besonders kunstvoll gefertigte Extensions verwenden. Die halten erstaunlich lange im Haar und wirken – im Vergleich zur Billigvariante – sehr natürlich. Auch hier gilt: Das Sparmodell taugt vielleicht für einen spektakulären Hingucker. Okay für eine Partyfrisur – nicht im seriösen Alltags-Look. Denn spätestens nach dem Aufwachen sehen schlampig gesetzte Micro-Ring-Tressen aus wie ein verkaterter One-Night-Stand.

Wahre Extension-Profis und die Friseure ihres Vertrauens schwören auf das Verweben. Es gilt als die dauerhafteste und doch schonende Methode für Echthaar-Extensions, die sowohl Volumen als auch stylingfähige Extralänge bringen sollen. Ihre Pflege ist beinahe so problemlos wie die des eigenen Haares. Das gleichmäßige und wirkungsvolle Einsetzen bedarf Geschicklichkeit, Kenntnis über Haarwachstum und Erfahrung. Nach drei Monaten müssen allerdings auch die geliebtesten Extensions wieder raus. Denn die Stellen, an denen das fein geflochtene Eigenhaar, das zum Verweben dient, zu stark nachwächst, lassen sich nicht kaschieren.

Noch länger halten nur verklebte oder verschweißte Extensions. Freilich belasten sie das Eigenhaar an der Verbindungsstelle am stärksten, aber dafür sind vier sorgenfreie Monate drin. Wobei manche Klebemethoden beim Waschen und Kämmen fiese Probleme bereiten können. Beide Methoden erfordern ein eingehendes Beratungs- und Auswahlgespräch mit einem Experten für das jeweilige Produkt von Echthaar, das zum Einsatz kommt. Längst nicht jedes Eigenhaar sieht danach wirklich positiv verändert oder mega-hot aus.

Die individuell perfekte Methode hängt also von der gewünschten Beständigkeit, Länge und Anzahl der Extensions und der Beschaffenheit des Eigenhaares ab. Das beeinflusst auch die Optik. Ein vertrauendwürdiger Friseur und speziell ausgebildeter Extensions-Spezialist wird im Gespräch das richtige Produkt empfehlen und fachmännisch einbringen. Unabhängig von der Methode und der typischen Haltbarkeit und wichtig für maximale Freude an der sexy Mähne: Die Pflegetipps vom Treatwell-Profi einhalten.


Teile diesen Artikel