Damenhaarschnitt

Durchsuche Treatwell nach Damenhaarschnitt in deiner Nähe

Erkunde unsere Top-Städte
Ein perfekter Damenschnitt stellt die ultimative Basis für einfaches Styling im heimischen Badezimmer dar. Ob nun glattes langes, welliges oder lockiges Haar, die Treatwell-Friseure nutzen diverse handwerkliche Techniken, um aus jedem Haartyp das Beste herauszuholen.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Stimmung einer Frau nachhaltig zu beeinflussen. Eine der wirksamsten liegt sicherlich in den Händen der Friseure. Denn mit dem regelmäßigen Haarschnitt zur Stilpflege oder der radikalen Typveränderung steht und fällt alles. Schließlich sehen den Look nicht nur Freunde, Nachbarn und Kolleginnen. Instagram, Snapchat und all die zahllosen anderen Social Media-Kanäle stellen uns auf eine Präsentationsebene mit Sienna Miller, Cara Delevingne, Moderedakteurinnen, Blogger-Stars.

Die haben ihre Star-Stylisten, wir haben unsere genialen Haar-Handwerker. Längst vorbei sind die Haarspray-Looks der 80er („Schnitt egal, 200 ml ‚Studio Line’ tun’s auch“) oder die 90er, in denen Frauen mit Magazinausschnitten als Stilvorlage zum Friseur gingen. Zu dessen Job gehört heute eine fundierte Persönlichkeits- und Typberatung. Standardschnitt und Einheitsfrisur – einen Lazy Bun im Urlaub mal ausgenommen – gehen gar nicht mehr. Klar, der Friseur muss Trends wie Undone (die edelste Form des Nachlässig-Stylings), Grown out („Ich komme gerade vom Friseur, sehe aber so aus, als hätte ich seit sechs Wochen keinen Termin gehabt“) und Co. schon kennen, aber auch ganz klar herausfinden, welches der Hype-Motti bitteschön zu wem passt und wie es interpretiert werden muss.

Techniken wie Graduieren (modellierter Übergang von Nacken und Schläfen zum Oberkopf, z. B. als asymmetrischer Bob) oder Slicen (partielles Ausdünnen mit offener Schere für fransige Enden) sind nur ein Teil der vielfältigen Möglichkeiten, mit denen ein Friseur auf jede Art von Haar und Gesichtsform reagieren kann. Extra-Volumen bringen die Pointier-Technik oder das Effilieren ins Haar. Die geschnittene Frisur wird danach einfach kurz aufgeföhnt oder mit leichten Styling-Texturen nachmodelliert. Durchwuscheln, fertig.

Freilich gibt es nach wie vor Frauen, die ihre Frisur bereits vor vielen Jahren als Markenzeichen etabliert haben. Weil sich die Haarsubstanz aber mit Zeit und Umwelteinflüssen verändert, muss sich der Meister an Schere, Klinge und Clip auch darauf einstellen. Jeder Haarschnitt bedeutet faktisch einen Neuanfang. Und deshalb wird jeder Top-Friseur ein Schema garantiert meiden. Das Schema „F“ wie fade.


Teile diesen Artikel

Aus unseren Treatment Files

Ähnliche Behandlungen