The Treatment Files DE Beauty. Hair. Life.

Friseur-Jargon und was sich dahinter verbirgt

April 12, 2017 / Unsere Lieblinge

Der Weg zu den lange ersehnten Traumhaaren verursacht häufiger Schmerzen im Kopf als Erfolge darauf. Es genügt nicht nur zu wissen, was man will. Man muss es dem Stylisten auch eindeutig vermitteln können. Dann reden oft genug zwei aneinander vorbei, weil sie nicht gleich ausdrücken. Wenn dann der Friseur noch mit seinem Fachjargon kommt, ist jede Hoffnung verloren. Von der Grundfarbe bis zum Tonen – wer jemals nach seinem Friseurtermin das Gefühl hatte, weniger Ahnung als vorher zu haben, der hebe jetzt die Hand… Da hat doch jeder sein persönliches Erlebnis. Damit der Wahnsinn endlich ein Ende hat, haben wir Star-Stylist James Galvin von Daniel Galvin Salons gebeten, Licht ins Dunkel zu bringen. Er erklärt die verwirrenden Fachbegriffe und rüstet uns damit für den nächsten Termin. Damit kommen wir unserem perfekten Haar ein ganzes Stück näher. Das kleine Wiki für Friseurbesuche:

Von Rebecca Hoffnung

spinner
Bilder Credits: Stocksy, @jamesgalvinhair Instagram, @kamillakarre Instagram, @danielgalvinldn Instagram