LADE UNSERE KOSTENLOSE APP RUNTER
Und buche deinen nächsten Beauty-Termin noch schneller
LADE UNSERE KOSTENLOSE APP RUNTER
Wir loggen Dich ein, einen Moment...
Du bist eingeloggt
In Dein Benutzerkonto einloggen

Friseure und Friseursalons in Berlin

Suchergebnisse filtern
Freie Termine
PLZ/Ort eingeben
Preisspanne
€0 - €4000
Sortieren nach
Wir haben 305 Salons gefunden

Suchergebnis beinhaltet: Friseurinnen, Frisöre, Haarstudios, Hairsalons

Verwirrt mit der Behandlungsauswahl?
Schau in den Treatment Guide! Hier findest du geballtes Wissen zu allen Beauty Behandlungen, in einem Set einfach zu navigierender Leitfäden.

Gut Ding will Weile haben...

Unsere Empfehlung für Friseure und Friseursalons in Berlin, Deutschland

Friseure und Barbiere für alle Berliner Quartiere

Berliner Köpfe stehen nie still. Und die Lust am sich neu Erfinden packt nicht nur die Kopfträger in Trend-Quartieren wie Mitte, Prenzlauer Berg oder Friedrichshain. Individuelle Hilfe verspricht ein Termin beim Friseur. Den gibt es bei Treatwell.de schnell und unkompliziert. Danach kann das Schaulaufen vor den Streetstyle-Fotografen der Hauptstadt beginnen.

Spannend und trotzdem entspannt – Style-Leben in Berlin:

Beruf? – Blogger! Handwerkszeug? – Systemkamera, MacBook, crazy Handyschale. Was sich viele Menschen unter einer typischen Berliner Stellenbeschreibung vorstellen, funktioniert leider gar nicht so einfach. Denn um in Europas nach wie vor unhomogenster Style-Metropole wahrhafte Trends zu erkunden, muss man klar differenzieren können zwischen einzigartigem Styling und Fashion. Tatsächlich befindet man sich in Berlin permanent im Blickpunkt der Hipster-Industrie. Und natürlich fühlen sich da Styling-Granden wie ein Riccardo Simonetti mit ihren gender-unabhängigen Spielereien sowie markanten Haaren pudelwohl und bemühen sich tagtäglich um neue Looks. Er trägt sie ins Fernsehen, Presse und Internet – wie auch seine Partnerin in Crime, Bonnie Strange, die laut eigener Aussage bei ihren häufig wechselnden Haarfarben auch auf die Meinung ihrer Fans hört und viel Pflege gegen Haarstress braucht. (Salons wie Berlin Hair Care versorgen ähnlich Colorations-Besessene vorsorglich mit den ultraschonenden Farben von Olaplex.) Das Gros der eingefleischten Berliner hat sich vom Hipness-Druck aber längst befreit. So wie Eva Padberg. Deutschlands sympathischstes Model steht für Persönlichkeit, Überzeugung und Haltung. Ihre Haare strahlen das in Form purer Schönheit aus, was ihr im Model-Job Wandlungsfähigkeit von der 50es-Hochsteckfisur mit Tolle bis zum Slick-Look ermöglicht. Die Möglichkeit zum Retro-Style macht Schule in Berlin. Genauso wie man sich in Paris erst wirklich zuhause fühlt, wenn man Toleranz und Entfaltungsfreiheit nicht als Verpflichtung, sondern als Chance begriffen hat.

Berlins Männer zwischen perfektem Schnitt und Barber-Tradition:

Apropos Retro-Look: Pomade, Haarcreme und wohlduftende Tonics fürs Männerhaar boomen in Berlin. Waren es lange Zeit nur Rockabillys, die die Produkte am Leben erhielten, greifen inzwischen auch Manager, Werber, Handwerker und Studenten zum Old-School-Styling. Fast vorbei scheinen damit die Zeiten des wild wuchernden Bartes. Von Hairdonizm in Mitte bis zu Mayfair Hair Fashions in Charlottenburg bieten deshalb immer mehr Berliner Salons klassische Barbershop-Services wie Bartwäsche, -formen und –Styling an. Und wenn es am gesamten Kopf schon sprießt, dann schwört der Berliner Hipster zumindest noch auf ein bisschen Kontrolle. Was Beauty-Redakteure lapidar als Knödelfrisur bezeichnen heißt im Styler-Deutsch „Man Bun“ und bezeichnet die zum Dutt gewickelten langen Haare. Ein Phänomen, das lange von Berlins Straßen aus die Republik eroberte, fällt nun ausgerechnet immer häufiger den Scheren bekannter Hauptstadtfriseure zum Opfer. Das Ergebnis heißt halbe Länge, aus der Stirn gekämmt, mit akzentuierten Kopfkonturen. Wie gesagt: DEN Berlin-Hairstyle gibt es nicht. Männer und Frauen probieren hier vielmehr so lange aus, bis sie etwas individuell Passendes gefunden haben. So werden auch extreme Undercuts und Ombré-Colorationen wohl auf immer in Berlin überleben, wenn auch nur in Nischen.

Größte Vielfalt in Preis, Alleinstellung und Kreativität:

Kein Wunder, dass Coiffeur-Ikonen wie Udo Walz oder Shan Rahimkhan, die beide mit Dependancen am schillernden Kurfürstendamm aufwarten können, sich längst davon entfernt haben, ultimative Trends auszurufen. Stattdessen setzen beide vermehrt auf eigene Haarpflege- beziehungsweise (Styling-Produkte). Der dritte Star-Coiffeur im Berliner Bunde, Dennis Creuzberg, hat dagegen den Spagat zwischen wegweisenden Laufsteg-Kreationen wie Granny-Look und optimaler Pflege-Kompetenz als Berater perfektioniert. Wer nun denkt, das die großen Namen auch die maximale Luxusklasse beschreiben, der war noch nicht im südwestlich gelegenen Dahlem. Am Truman Plaza hat nämlich Jutta Scholz-Sawitzky die Maxime aller Berliner Hedonisten erschaffen. Als Experten erweisen sich die Team-Mitglieder unter anderem für Top-Extensions von Great Lengths. Freilich wäre Berlin nicht Berlin, wenn nicht in ebenfalls exponierter und aufstrebender Lage – wie zum Beispiel Friedrichshain – szeneaffine Lifestyle-Friseure mit grandiosem Ambiente für extrem faire Tarife die junge Kundschaft begeistern würden. Bei Zimatre nimmt man zwar in einem Stilmix aus Fünfzigerjahren und Barock-Noblesse Platz, zahlt für den Nassschnitt mit Styling aber trotzdem nur 20 Euro. Um an einen der begehrten Termine bei den Stylisten zu kommen sollte man Treatwell.de checken. Dort hat sich inzwischen auch der Kreuzberger Salon Bistoon unter die Friseure mit Top-Bewertungen gespielt. Ganz pragmatisch mit Behandlungen wie „Herren volles Programm“ für 25 Euro.

Der „Frisör“ als Model – Vorbild und Inspiration:

Ebenfalls in Friedrichshain „stationiert hat sich die Truppe“ von Montoya. Die Jungs und Damen des Teams stellen den State of the Art des wahren Berlin dar. Humorvoll, typbezogen, persönlich nah und authentisch. Das Thema „stirnfrei“ bei Männern tragen sie selbst perfekt vor. Besonders für Berlin sind aber nicht nur Friseure, die selbst individuelle Trendvorlagen darstellen, sondern auch erfahrene Hair- and Make-up-Artists wie Maurice Klostermann, der sich in Wilmersdorf etabliert hat. Zusammen mit der Wilmersdorfer Dependance von Tonestrina stellt er einen der beliebtesten Anbieter auf Treatwell.de dar. Und Tonestrina punktet vor allem bei den Damen mit Echthaarverlängerung sowie der Weltneuheit Teknowash mit Farblichttherapie und Shiatsu-Luftmassage für gesunde und ausgeglichene Haarwurzeln. Authentische Haarpracht gilt heute schließlich als das Nonplusultra.

Endlich Überblick im Friseurmekka Prenzlauer Berg:

Wer bereits vom fulminanten Nachtleben in Berlin überfordert ist, der findet sich dank Treatwell.de zumindest unter den zahlreichen Spitzenfriseuren am Prenzlauer Berg zurecht. Da tummeln sich so kreative Adressen wie Locke und Glatze, wo man das Können des Coiffeurs zwischen Chirurg und Künstler verortet. Mit einem ähnlich Ansatz machen sich seit vielen Jahren die Holfeld Friseure am Humanplatz berühmt. Mit den natürlichen Produkten von Aveda werden inzwischen Termine für Intensiv-Pflege und –Gesundheit vergeben.

Die coolen Agentur- und Modemädchen der Stadt nutzen den Lunch oder Klatsch im Café Krone oder bei Suicide Sue als gemeinschaftliche Vorbereitung für Besuche bei so namhaften Salons wie Erdbeer.Blond, NeoBerlin oder Fräulein Schneider. Allesamt Adressen für Schnitte und Farben, die genau das Optimum aus Berlin und der eigenen Person definieren. Ab 19 Uhr öffnet im Kiez die Bryk Bar, wo der neue Hairstyle dann beweisen kann, ob er in Kombination mit einem der geschmacklich einzigartig köstlichen Drinks (man probiere den Haus-Gin) das gute Gefühl vermittelt, für das man schließlich in Berlin lebt.

© by Treatwell - 2016 (MKM)